You are using an unsupported browser, so some features may not work. Please upgrade to a modern browser
Ihr Webbrowser ist veraltet und wird leider nicht in vollem Umfang unterstützt.

WATCH ON VOD

This Land Is My Land

AT 2020, 105 min, Susanne Brandstätter

Ist es möglich, die Kluft zu überwinden? Kann ich jemanden wirklich verstehen, der so grundsätzlich anders denkt und fühlt als ich?

Mit diesen Fragen besucht Susanne Brandstätter – amerikanisch-österreichische Dokumentarfilmerin – Trump-Wähler*innen in Ohio. Und sie entdeckt dort einen Mikrokosmos der heute zutiefst gespaltenen USA. Im Laufe der Dreharbeiten kommt die Filmemacherin einigen untypischen Trump-Wähler*innen näher.

Dabei offenbart der Dokumentarfilm „This Land Is My Land“ verblüffende Parallelen zwischen Wähler*innen aller Parteien und zwischen den politischen Entwicklungen in Amerika und Europa. Sie stellt sich die Frage: „Kann ich jemand wirklich verstehen, der so grundsätzlich anders denkt und fühlt als ich?“ Und: „Weshalb beharren Menschen auf ihren politischen (und sonstigen) Meinungen, auch wenn sie sich dabei selbst täuschen?“ Am Schluss wird dieses Unverständliche selbst erfahrbar und klar.


The United States: one nation – divided. Filmmaker Susanne Brandstaetter explores polarization in the U.S., which shows striking parallels to Europe. An American from L.A. who’s been living all her adult life in Europe, she decides to get close to some non-typical Trump voters in the swing state Ohio. What determines people’s choices? Why do people form opinions and then stick to their political positions – no matter what? The filmmaker decides the only chance to understand why the divide is growing is to follow one rule: don’t argue, listen... But as the film progresses, we all are put to the test.

Watch on VIMEO ON DEMAND, KINO VOD CLUB, SOONER, FILMDOO, DAFILMS and AMAZON (US)

JOHANNA DOHNAL - Visionary of Feminism

AT 2019, 104 min, Sabine Derflinger

Die Geschichte und die Geschichten der Frauen wurden über Jahrhunderte unterdrückt, nicht erzählt, vergessen...

Johanna Dohnal war die erste Feministin in einer europäischen Regierung. DIE DOHNAL setzt der Ikone der österreichischen Politik ein Denkmal und schafft damit eine Identifikationsfigur für heutige und nachfolgende Generationen. 

Wir finden uns in ihr wieder, in ihren Kämpfen, ihren Siegen, ihrem Scheitern.

Ein Film gegen das Vergessen und für eine gleichberechtigte Zukunft. 


The histories and stories of women have gone untold, been suppressed and forgotten over the centuries.

Johanna Dohnal – Visionary of Feminsm is a tribute to Johanna Dohnal, a significant woman in Austrian history and one of the first feminists in an European government.
The film offers a role model for today's and the coming generations. We can see ourselves in her; in her victories as well as her failures.

A film against forgetting and for a future of equality.

Watch on VIMEO ON DEMAND, KINO VOD CLUB, FILMDOO, DAFILMS and CINESQUARE

Backstage Vienna State Opera

AT 2019, 94 min, Stephanus Domanig

Stephanus Domanig’s film BACKSTAGE VIENNA STATE OPERA takes a look behind the scenes at this cultural institution, portraying the variety of work done there, most of it invisible, that enables the world-renowned singers, conductors and musicians to delight their audience. The film focuses on the employees behind, next to and underneath the stage who keep the huge, complex operation going. And there’s a considerable number of them. They provide an in-depth survey of their work, giving the film’s viewers an idea of everything that’s necessary for productions to be successful and run smoothly. The opera house not only enjoys an excellent reputation, performances take place every day of the year except for two (“Christmas and Good Friday”) and an impressive 99% of its seats are sold.

Watch on VIMEO ON DEMAND, FILMDOO and CINESQUARE

Fair Traders

CH 2018, 90 min, Nino Jacusso

Drei Akteure der freien Marktwirtschaft übernehmen ethische Verantwortung für ihr Tun und nachfolgende Generationen: sie wirtschaften nachhaltig. Der Film zeichnet die Karrieren von erfolgreichen Unternehmerinnen und Unternehmern in unterschiedlichen Stadien, die lokal, national und international agieren und Markt & Moral vereinbaren. 

FAIRTRADERS geht der Frage nach, wie ein Wirtschaftsmodell nach dem Neoliberalismus aussehen kann und zeigt hierzu die Haltung dreier Vorreiter, die tagaus tagein zwischen anständigen Arbeitsbedingungen, biologischer Produktion und dem Kostendruck der freien Marktwirtschaft balancieren. Der Film eröffnet so aus einer oft hoffnungslos erscheinenden globalen Situation einen motivierenden möglichen Ausweg und rückt Ethik und Nachhaltigkeit als Faktoren für den Erfolg ins Zentrum. 


Three players in the free market take on ethical responsibility for their actions and the following generations: they engage in sustainable production. At various stages, the film charts the careers of successful entrepreneurs who operate locally, nationally and internationally and manage to combine both the market and morality. The film examines the question of what a neo-liberal economic model could look like and presents the positions of three pioneers, who, day in and day out, balance out fair working conditions, biological production and the cost pressures of the free economy. The film presents a motivating approach to solving a situation which often appears hopeless. It emphasizes ethics and sustainability as factors for success.

Watch on VIMEO ON DEMAND, KINO VOD CLUB, FLIMMIT, CINESQUARE, SOONER and FILMDOO

EISENBERGER - Art must be beautiful, as the frog says to the fly

CH 2018, 93 min, Hercli Bundi

Kunst ist nur eine Etikette ohne jede Relevanz, sagt der österreichische Künstler Christian Eisenberger. Mit 40 Jahren hat er über 45'000 Werke geschaffen. Tausende davon liess er auf Strassen und Plätzen stehen. Mit seiner ausufernden Produktion entzieht sich Christian Eisenberger der Kontrolle durch Galerien, Kunstmessen und Museen. In einem Milieu, das mit allen Mitteln um Aufmerksamkeit und Anerkennung kämpft, stellt sich die Frage immer wieder: Worin besteht die künstlerische Freiheit tatsächlich? Und braucht es dazu überhaupt noch Künstler?


Art is merely a label of no relevance according to the artist Christian Eisenberger. At the age of 40 he has created over 45,000 works. He deposited thousands of them on streets and squares, where anyone could gather them up. He defies galleries, art fairs and museums with his unrestrained production. His art runs rampant, eluding all control. In a milieu that desperately struggles for attention and recognition, the question arises again and again: "What really constitutes artistic freedom? And does it require artists at all?”

Watch on VIMEO ON DEMAND, KINO VOD CLUB, FLIMMIT, SOONER, FILMDOO, CINESQUARE and DAFILMS

Children Below Deck

AT 2018, 90 min, Bettina Henkel

„Kinder unter Deck“ ist die persönliche Geschichte dreier Generationen einer Familie: Großmutter, Vater und Tochter – Ärztin, Psychoanalytiker und Filmemacherin.
Im Zentrum steht die transgenerationale Übertragung traumatischer Erfahrungen, denen auf einer Reise zu den Wurzeln der aus Lettland stammenden Familie nachgespürt wird. Vater und Tochter spüren den Schicksalen der Familienmitglieder nach, suchen „Antworten“ auf schmerzliche Fragen und die „Wahrheit“ einer verdrängten Geschichte. Wie weh das tun würde, wusste vorher niemand.

Bettina Henkels Dokumentarfilm ist ein seelisches Roadmovie durch tiefliegende Verletzungen, entstanden durch die historischen Umwälzungen im Nordosten Europas. Eine universelle Geschichte der Vererbung seelischer Narben, verursacht durch Krieg und verdrängtes Leid.


The film is the personal story of three generations: the (late) grandmother, the father and the daughter, who is directing the film. It focuses on the trans-generational transfer of traumatic experiences. It's a spiritual road movie through deep and diffuse layers of feelings resulting from historical transformations in north-eastern Europe.

Watch on VIMEO ON DEMAND, KINO VOD CLUB, FLIMMIT, SOONER, FILMDOO and CINESQUARE

Walter Arlen's First Century

AT 2018, 94 min, Stephanus Domanig

Exil-Musik, das ist etwas, das keiner schreiben kann, den das Leben in Ruhe gelassen hat.

Fast 100 Jahre alt ist Walter Arlen nun – und das ganze letzte Jahrhundert wird wieder wahr in seinen Geschichten und in seiner Musik. Vom "blauen Licht der letzten Straßenbahn" in Wien zu den goldenen Sonnenuntergängen in Los Angeles.

DAS ERSTE JAHRHUNDERT DES WALTER ARLEN zeichnet facettenreich und voller Zuneigung ein Porträt des 1938 Vertriebenen, der erst spät die Aufführung seiner Werke erlebt.


Exile music is not written by those who life left unchallenged.

Walter Arlen is now almost 100 years old - and the entire century comes to life again in his stories and in his music. From the “blue light of the last streetcar” of his youth in Vienna to the golden sunsets in Los Angeles.

WALTER ARLEN’S FIRST CENTURY paints a affectionate and multifaceted picture of a musician exiled in 1938, who only got to see his works performed late in life.

Watch on VIMEO ON DEMAND, KINO VOD CLUB, FLIMMIT, SOONER and FILMDOO

Are You Sleeping, Brother Jakob?

AT 2018, 80 min, Stefan Bohun

Bruder Jakob, schläfst du noch? ist ein behutsamer, sehr persönlicher Film über einen langsamen Abschied, zugleich aber auch einer über das Wiedersehen. Die über den Film verstreuten Archivaufnahmen, auf denen man die Brüder als Kinder und Jugendliche sieht – ein Gipfelsieg im Sommer, beim gemeinsamen Baden und ausgelassenen Toben und Tanzen –, verleihen diesem Film eine ungeahnte und bemerkenswerte Leichtigkeit. Die Suche, die im Tiroler Lareintal beginnt, endet schließlich in einem Hotelzimmer in Porto. Und mit der Erkenntnis, dass dies kein Film der Traurigkeit ist, sondern einer über die Notwendigkeit der Trauer. Und über das Wiederfinden jener, die einen als Familie durchs Leben begleiten.


Are You Sleeping, Brother Jakob? is a very considerate, personal film about both farewell and reunion. The scattered archival footage, showing the brothers as children and teens – on mountain tops in summer, swimming together, wildly dancing and cavoting – impart an unforeseen levity. The search starts in the Tyrolean valley Lareintal and eventually ends in a hotel room in Porto with the realisation that this is not particularly a film about sadness but the necessity of grief. And about finding those who accompony us in life.

Watch on VIMEO ON DEMAND, KINO VOD CLUB, FLIMMIT, SOONER, FILMDOO, CINESQUARE and DAFILMS

Zerschlag mein Herz

AT 2018, 99 min, Alexandra Makarová

Romeo und Julia in Wien-Suburbia: Der Despot und Mafiapatron Rocky führt ein erbarmungsloses Regiment. Pepe, sein Neffe, liefert täglich seine Betteleinkünfte an ihn ab. Als eines Tages die junge Marcela aus dem gemeinsamen Heimatdorf in der Ostslowakei nach Wien kommt, um unter Rocky die Schulden ihres Vaters abzuarbeiten, entspinnt sich zwischen Pepe und ihr eine Liebesgeschichte. Aufgrund familiärer Zwänge und Rockys Eigeninteresse an Marcela sind dem jungen Paar jedoch nur wenige Momente der Sorglosigkeit vergönnt.

Watch on VIMEO ON DEMAND, KINO VOD CLUB and FLIMMIT

Stuttering - My Constant Companion

AT 2017, 90 min, Petra Nickel, Birgit Gohlke

Birgit stottert seit früher Kindheit, eigentlich souverän. Doch bei einem Kinobesuch von The King's Speech wird sie von „ihrem“ Thema eingeholt. Ein quälend langer Stotter-Block der Filmfigur und Gelächter im Publikum genügen, um bei Birgit altbekannte Gefühle auszulösen.

Doch trotz ihres ersten Impulses, alten Mustern zu folgen und aus dem Kinosaal zu laufen, will sich Birgit dem eigenen Stottern auf neue Weise stellen und endlich Frieden damit schließen.  


“The King’s Speech” reopens old wounds for Birgit. She realises that she has to make peace with her stuttering. To accomplish this she confronts herself with other stutterers, their tactics and also her own past.

Watch on VIMEO ON DEMAND, KINO VOD CLUB, FLIMMIT, SOONER and FILMDOO

NAMRUD (Troublemaker)

AT 2017, 95 min, Fernando Romero Forsthuber

Jowan Safadi ist israelischer Palästinenser, lebt in Haifa und ist ein im nahen Osten bekannter Musiker und wahrer Freigeist. Mit seiner Band Fish Samak liefert er Lieder die politischen und sozial-kritischen als auch emotionalen und philosophischen Kontext beinhalten. Jowan hat keine Angst seine Gedanken frei zu äußern, damit auch tabuisierte Themen anzusprechen. Seine Texte – eingehend und provokant – haben in vielerlei Hinsicht kontroverse Reaktionen hervorgerufen: Einerseits wurde er von der israelischen Polizei der “Anstiftung zum Terrorismus” angeklagt, andererseits endete seine letzte Tour durch Jordanien im Gefängnis und dem Vorwurf der Verhetzung.


Jowan Safadi, born as Palestinian in the State of Israel, is a famous musician and a true free spirit. With his band Fish Samak he delivers songs ranging from the political and social to the emotional and philosophical and gathered a huge fan-community in the Arabic world. Jowan is unafraid to speak his mind or tackle taboo subjects, and his lyrics, at once penetrating and witty, have also courted controversy on several occasions: Previously investigated by Israeli police for “inciting terrorism”, his last tour to Jordan ended with his arrest and an overnight stay in a Jordanian prison cell.

However, his 15-year-old son DON moved to his home shortly. Now, Jowan has to face a whole new challenge: on the one hand, he continues to fight for his ideals and his music, but at the same time he has to take paternal responsibility and offer his son a suitable environment. But this cant´t prevent him from again making some trouble in the region.

Watch on VIMEO ON DEMAND, KINO VOD CLUB, FLIMMIT, FILMDOO, SOONER and CINESQUARE

Die Einsiedler

DE/AT 2016, 108 min, Ronny Trocker

"Die Einsiedler" erzählt das Schicksal einer Bergbauernfamilie und die beklemmende Beziehung der Bäuerin Marianne zu ihrem Sohn Albert. Während die alternde Frau fest entschlossen ist, ihren Lebensabend auf dem abgeschiedenen Eggerhof zu verbringen und dafür bereit ist ihre existentiellen Probleme zu vertuschen, ist ihr introvertierter Sohn bereits vor vielen Jahren ins Tal abgewandert, um die Familie zu unterstützen. Er sucht jedoch vergeblich nach Anschluss an die moderne Gesellschaft. Als sich mit dem ersten Schnee der raue Bergwinter wieder einmal ankündigt, muss sich Albert zwischen der Erhaltung alter Lebensweisen am Berg oder neuen Perspektiven im Tal entscheiden.

Watch on VIMEO ON DEMAND, KINO VOD CLUB, FLIMMIT, KINOHERZ and SOONER

Guardians of the Earth

AT/DE 2017, 85 min, Filip Antoni Malinowski

Das Abkommen von Paris ist ein Meilenstein in der Menschheitsgeschichte und wird das Leben auf unserem Planeten für die nächsten Jahrzehnte bestimmen. Zum ersten Mal haben sich 195 Staaten dazu verpflichtet, den bereits allgegenwärtigen Klimawandel aufzuhalten.

Der Film gibt Einblick hinter die verschlossene Türen der Verhandlungen und offenbart die Konflikte, die über unsere Zukunft entscheiden: Reich gegen Arm, Opfer gegen Profiteure - Nationale Eigeninteressen stehen der Zerstörung ganzer Länder gegenüber.

“Guardians of the Earth” wird zu einem Spiegelbild der Weltgemeinschaft - erzählt durch fünf hochrangige Figuren und Insider der Verhandlungen. Reicht das Abkommen tatsächlich aus, um die Erde zu retten? 

Watch on VIMEO ON DEMAND and KINO VOD CLUB

Kinders

AT 2016, 90 min, The Riahi Brothers

Kinders ist ein berührender Film über verborgene Potentiale, Kreativität, Integration, die Macht der Musik und die mögliche Zukunft unserer Gesellschaft. Eine musikalische Welt, die offener und reicher ist als jene, aus der die Kinder stammen, in der sie lernen sich selbst zu vertrauen.


Kinders follows children and teenagers of different origins through their sometimes difficult and confusing, sometimes funny and bitter lives. They all take part in the music education program ((superar)), where these neglected and sometimes invisible children develop from outsiders into confident young people who learn about their hidden potentials through the power of music.

Watch on VIMEO ON DEMAND, KINO VOD CLUB, FILMDOO, CINESQUARE and DAFILMS

With God's Grace

AT 2016, 90 min, Gabriele Hochleitner, Timothy McLeish

Sadi kommt aus einer anderen Welt. Mit 17 flüchtet sie vor Genital-Beschneidung in Gambia. 6 Monate später, auf dem 'back way' durch die Sahara überlebt sie den Bürgerkrieg in Lybien und die Überfahrt mit dem Boot nach Sizilien. Hier strandet sie mit vielen anderen Flüchtlingen, vor allem Männern. 

Oft besuchen wir Sadi mit der Kamera. Wir durften in ihr winziges Zimmer, wo sie auf ihre Papiere wartete. Manchmal redete sie, manchmal schwieg sie. Der Film ist ein Versuch ihren westafrikanischen Blick zu verstehen, manchmal offen, manchmal verschlossen - Ein Versuch, eine gemeinsame Sprache zu finden für das schwer Erklärbare.


Sadi is from a very different world. At 17 she fled female genital mutilation in Gambia. Six months later, having gone 'the Backway', surviving the Sahara, civil war in Libya and the boat journey, she ends up in Sicily together with many other refugees, most of them men. We visit Sadi often with the camera. She allowed us into her tiny room where she stayed whilst waiting for her documents. Sometimes she talks, sometimes she's silent. The film tries to understand her west african attitudes, sometimes open, sometimes closed - trying to find a common language for her inconceivable story.

Watch on VIMEO ON DEMAND, KINO VOD CLUB, FLIMMIT, FILMDOO and SOONER

Unser Kampf

AT 2016, 90 min, Simon Wieland

Eine Familie. Drei Generationen. Neun Kriege.

Der Film porträtiert 70 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges eine israelische Familie in drei Generationen: Es ist die Geschichte der aus Wien stammenden Holocaust-Überlebenden Mira Fritzi Kurz, 85, sowie ihrer Kinder und Enkelkinder in Israel - dem wohl meist gehassten Land der Welt.

Der Film zeigt anhand des Mikrokosmos dieser Familie und ihrer drei Generationen die Auswirkungen der Shoa auf die Schicksale, die Lebenswelten und die Traumata aller Familienmitglieder. Er dokumentiert, wie der Holocaust bis heute den Staat Israel und die Familie belastet, die in permanentem Ausnahmezustand sowie neuer Bedrohung lebt. Als Opfer und als Täter.


One Family. Three generations. Nine wars.

Our Struggle portrays a family whose grandparents fled to Israel after being expelled from Vienna and Cracow. For 75 years it has struggled to survive in the world's most hated country – as victims and as aggressors.

Through its depiction of the microcosm of one family’s history, the film offers a unique glimpse into the past, present, and future of the State of Israel, a continuum that is closely intertwined with our own past and at the same time reflects the current areas of conflict between the societies, cultures, and religions of the West and the East.

Watch on VIMEO ON DEMAND, KINO VOD CLUB, FLIMMIT, FILMDOO and SOONER

Dil Leyla

GER 2016, 71 min, Asli Özarslan

Leyla, eine junge Frau aus Deutschland, wird mit 26 Jahren die jüngste Bürgermeisterin der Türkei. Mit einem Rekordsieg gewinnt sie die Wahlen mit 81 % in Cizre. Eine Krisenregion und Kurdenhochburg an der syrisch-irakischen Grenze.

Hier ist Leyla geboren. Als sie fünf Jahre alt ist, wird ihr Vater bei einem Gefecht mit dem türkischen Militär getötet. Sie fliehen.

Nach über 20 Jahren kehrt sie in ihre Heimatstadt zurück. Ihr Ziel - die Bürgerkriegszerstörte Stadt zu verschönern. Doch dann kommt alles anders. Die Parlamentswahlen in der Türkei stehen an und die Situation vor Ort spitzt sich radikal zu. Die Erinnerungen aus ihrer Kindheit holen sie ein.


At 26, a young Kurdish-German woman is elected the youngest mayor in Turkey. In a record 81% landslide she is elected mayor of Cizre, a Kurdish capital city that lies in the war-torn region at Turkey’s border with Syria and Iraq.

It is here that Leyla was born, but after her father was killed by the Turkish military, she was sent at the age of 5 to live in Germany. After more than 20 years, she returns home. Her goal is to heal and beautify the civil-war-torn city, which is enjoying a break in the violence. But on the eve of Turkey’s parliamentary elections, everything changes, and old memories become more real than ever.

Watch on VIMEO ON DEMAND, KINO VOD CLUB, FLIMMIT, FILMDOO, SOONER, CINESQUARE and DAFILMS

One Ticket Please

Latvia/USA 2016, 65 min, Matiss Kaža

Nicki Cochrane ist eine urbane Legende in der New Yorker Theaterszene. Die 78-jährige alte Dame hat seit über einem Vierteljahrhundert täglich mindestens ein Theaterstück gesehen. Immer nimmt sie ihre großen Taschen mit, bereit für einen freien Sitzplatz zu kämpfen. Bei jeder Show, die ihre Zeit wert ist. Sie hat eine Reihe von genialen Mitteln entwickelt, mit denen sie Freikarten für die meisten New Yorker Theater erwirbt. Wenn Gespräche mit den Kassenbüros nicht zum erwünschten Gratisticket führen, steht Nicki außerhalb des Theaters mit einem Schild, das sagt "One Ticket Please" in der Hoffnung, dass ein Fremder ihr ein Ticket spendiert. Durch ihr Verhalten von bestimmten Theaterpersonal verabscheut, ist Nicki stolz auf ihre überzeugte Widmung zur Kunst. Aber wann wird Hingabe zur Sucht? Als Nicki von Manhattan von einem Theater zum nächsten eilt, erfahren wir mehr über ihr Leben und die Opfer, die sie gemacht hat, um ein Leben im Theater möglich zu machen.


Nicki Cochrane is an urban legend in the New York theatre scene. The 78-year-old Indian lady has been seeing a play every day for more than a quarter-century. Always taking along her large bags, Nicki is ready to fight for a free seat at any show that’s worth her time. She has developed an array of ingenious means by which she acquires free tickets to most New York theaters. When small talk with the box office managers doesn’t doesn’t get her a free ticket, Nicki stands outside the theater entrance, holding a sign which says “One Ticket Please” and hoping that a stranger will have an extra ticket to spare. Despised by certain theater staff for her behavior, Nicki prides herself with a staunch dedication to the art. But at what point does dedication turn into addiction? As Nicki rushes around Manhattan from one theatre to the next, we find out more about her life and the sacrifices she has had to make in order to make a life at the theatre possible.

Watch on VIMEO ON DEMAND, FILMDOO, SOONER and DAFILMS

Korida

AUT 2016, 87 min, Siniša Vidovic

KORIDA begleitet mehrere Protagonisten auf ihrer Reise durch die Welt der bisher kaum filmisch festgehaltenen bosnischen Stierkämpfe, der Koridas. Der Dokumentarfilm nähert sich dem Phänomen Korida und eröffnet uns neue Blickwinkel auf fremde Strukturen und althergebrachte Vorstellungen. Was sind Koridas? Was macht sie so anziehend? Warum vergessen gerade hier die drei noch immer verfeindeten ex-jugoslawischen Ethnien ihre Differenzen und lassen die Stiere stattdessen kämpfen?


KORIDA accompanies its protagonists on their journey through the world of Bosnian bullfights, the Koridas, a subject rarely caught on film. In a Korida bullfight, bulls compete against bulls in an arena, yet unlike the Spanish Corrida de Toros no blood is shed.

The film gives a unique insight into a society that tries to come to terms with its past war experiences in an unusual way. Is it true that Koridas have brought more peace to the Bosnian people than the European Union?

Watch on VIMEO ON DEMAND, FILMDOO, SOONER or german version on VIMEO ON DEMAND, KINO VOD CLUB and FLIMMIT

OFFSHORE - Elmer and the swiss bank secrecy

CH 2016, 102 min, Werner Schweizer

«Offshore - Elmer und das Bankgeheimnis» erzählt die Geschichte eines Mannes, der in einer Schweizer Privatbank eine beachtliche Karriere erlebt. Auf dem Höhepunkt seiner Karriere gerät er in einen Gewissenskonflikt, der ihn schliesslich zum Whistleblower und Kritiker der Offshore-Bankgeschäftes macht.


While, in the US, Swiss bank managers are apologizing for their practice of tax evasion, and lists of clients are made available to the American authorities, Rudolf Elmer, former auditor at Julius Bär, is accused of violation of the Swiss bank secrecy in the Cayman Islands. Once an insider, Elmer has turned into a critic.

Watch on VIMEO ON DEMAND, FILMDOO, SOONER, iTUNES or german version on VIMEO ON DEMAND, KINO VOD CLUB and FLIMMIT

Varvilla

IT 2014, 75 + 47 min, Valerio Gnesini

In Succisso, in der italienischen Provinz Reggio Emilia, haben sich die DorfbewohnerInnen vor 20 Jahren zusammen getan und eine Kooperative gegründet, um so ihr Dorf vor dem Aussterben zu bewahren.
Heute betreibt "Das Tal der Ritter", wie die Kooperative genannt wird, eine Bar, einen Bauernhof, eine Greisslerei und ist im Tourismus, in der Schafzucht und Käseproduktion, in der Nahversorgung der Region und in der Betreuuung des Besucherzentrums des Nationalparks aktiv.
Ein einzigartiges Modell einer Kooperative in Italien, das der Depopulation in kleineren Regionen des Landes entgegenwirkt und das es vergleichsweise nur in Australien gibt.


At the gates of the National Park of the Tuscan-Emilian Apennines, in the Val d'Enza, more precisely in Succiso of Ramiseto in the province of Reggio Emilia, the inhabitants of a small village have managed to save the country from abandonment by creating a cooperative community.

The Valley of the Knights, the name of the cooperative, now runs a bar, a farm, a grocery store and is active in the tourism, farming of sheep, the maintenance of the territory and in the management of the national park's visitor center . A unique example of co-operative community in Italy, which is useful to prevent the depopulation of the smaller countries. Economics professor Naori Tsuda Osaka University who is conducting a study of cooperative communities spread throughout the world, says that a similar pattern exists only in Australia.

Watch on VIMEO ON DEMAND, FILMDOO, SOONER or german version on VIMEO ON DEMAND and FLIMMIT

Paradise Threatened

AT 2015, 90 min, Markus Heltschl

Der Photograph Heinrich Kühn (1866 - 1944) ist ein herausragender Vertreter der Kunstphotographie und ein bedeutender Vorläufer der Moderne. Seine Bilder waren zu Beginn des 20. Jahrhunderts auf allen wichtigen Foto-Ausstellungen weltweit zu sehen. Alfred Stieglitz widmete ihm eine eigene Nummer der legendären Photo-Zeitschrift „Camera Work“. Heute gilt Kühn als „einer der großen Fotografen der Kunstgeschichte“ (Jeff Wall).


This documentary gives an insight into the work of Heinrich Kühn, a pioneer and one of the most important representatives of art photography. With his artistic and technical achievements Kühn (1866-1944) has developed unimagined possibilities in pictorial design and colour design. His work still has a strong influence to present artists and photographers. Famous artists and curators as Jeff Wall, Peter Weibel, Monika Faber, Peter Weiermair, Uwe Schögl, Ulrich Pohlmann, Florian Ebner and the grandchildren of Heinrich Kühn speak about Kühns work and influence.

mit / with : Jeff Wall, Peter Weibel, Monika Faber, Florian Ebner, Ulrich Pohlmann, Peter Weiermair, Uwe Schögl, Anette Kicken, Klaus Pollmeier, Leo Andergassen, Christine Lammer-Kühn, Diether Schönitzer

Watch on VIMEO ON DEMAND, KINO VOD CLUB, FLIMMIT, FILMDOO, SOONER and CINESQUARE

Angry Buddha

AT/GER 2016, 98 min, Stefan Ludwig

Sajókaza, ein Dorf in Ost-Ungarn. János Orsós hat hier ein buddhistisches Gymnasium für Roma-Jugendliche gegründet. In einer rassistisch aufgeheizten Umgebung will er den Teenagern den Weg in ein besseres Leben zeigen. Im Mikrokosmos eines ungarischen Dorfes zeigt sich, dass Europa mit seiner Roma-Minderheit vor einer brisanten Entscheidung steht: Integration oder Ausgrenzung? Ein beobachtender Dokumentarfilm von Stefan Ludwig.


They exist at the edges of society and are considered troublesome and backwards. However, János Orsòs, a Romani from eastern Hungary, has taken a new approach. János founded a school inspired by the Buddhism of B.R. Ambedkar, who freed millions of Indians from the stigma of ‘untouchability’. Full of hope and fury, János fights for a better future for his pupils, the ‘untouchables’ of Europe.

Watch on VIMEO ON DEMAND, SOONER, FILMDOO or german version on VIMEO ON DEMAND, KINO VOD CLUB and FLIMMIT

DOUBLE FEATURE: SOLO - The law of the favela & SOLO - Out of a dream

SOLO - The law of the favela (NL 1994, 53 min, Jos de Putter)

Leonardo und Anselmo, beide 11 Jahre alt, leben in den Slums von Rio de Janeiro. Es ist der Sommer 1994 und gerade finden die Fußballweltmeisterschaften in den USA statt, bei denen Brasilien als der große Favorit gilt. Leonardo und Anselmo träumen davon, professionelle Fußballspieler zu werden um der Armut und Gewalt der Slums zu entkommen. Beide spielen für das Team von Nova Saffra, ein Heim für arme Kinder. Eines Tages schaut der Scout eines berühmten Clubs vorbei und lädt sie zu einem Testspiel ein.


Leonardo and Anselmo are both eleven years old and live in the slums of Rio de Janeiro. It is the summer of 1994, the World Championship Soccer is held in the USA, and Brazil is the favorite for the world title. Leonardo and Anselmo dream of becoming professional soccer players, to escape the poverty and violence of their slum. Leonardo and Anselmo play for the team of Nova Saffra, a home for poor kids. But when a scout of a famous team arrives, everything might change: he invites both Leonardo and Anselmo to play a test match. During this once in a lifetime opportunity, Anselmo forgets his shoes and his father is nowhere to be found. Leonardo realizes he will have to make a tough decision.

SOLO - Out of a dream (NL 2014, 90 min, Jos de Putter)

Vor 22 Jahren lebte der heutige Fußballstar Leonardo Santiago in den Favelas von Rio de Janeiro. Der große Traum des 11-Jährigen war es ein berühmter Fußballer zu werden. Mit dem Film “Solo – the law of the Favela” gelang es Leonardo tatsächlich diesen Traum zu verwirklichen. 2014 reiste Regisseur Jos de Putter gemeinsam mit dem Fußballstar nach Rio, um sich auf die Spuren des früheren Umfelds Leonardos und seiner Familie zu machen. Eine persönliche Konfrontation, die für den Fussballstar nicht immer leicht ist.


He made his dream come true: he was a professional player for Feyenoord and Ajax, and in his later days went on to play in Austria, Hungary and Germany. Now 31, rich and famous, he travels back to Rio de Janeiro to meet old friends, against the background of the world championships in Brasil. Solo –out of a dream tells the story of a life that was was destined by the camera. Leonardo realizes that nothing can be won without loss.

Watch on FLIMMIT

SOLO - Out of a dream

NL 2014, 90 min, Jos de Putter

Vor 22 Jahren lebte der heutige Fußballstar Leonardo Santiago in den Favelas von Rio de Janeiro. Der große Traum des 11-Jährigen war es ein berühmter Fußballer zu werden. Mit dem Film “Solo – the law of the Favela” gelang es Leonardo tatsächlich diesen Traum zu verwirklichen. 2014 reiste Regisseur Jos de Putter gemeinsam mit dem Fußballstar nach Rio, um sich auf die Spuren des früheren Umfelds Leonardos und seiner Familie zu machen. Eine persönliche Konfrontation, die für den Fussballstar nicht immer leicht ist.


In 1994, 11 year-old Leonardo, was portrayed in the Award-winning documentary SOLO - THE LAW OF THE FAVELA. As a result of the film, Leonardo was invited to join Dutch topclub Feyenoord at the age of 14. He made his dream come true: he was a professional player for Feyenoord and Ajax, and in his later days went on to play in Austria, Hungary and Germany.

Now 31, rich and famous, he travels back to Rio de Janeiro to meet old friends, against the background of the world championships in Brasil. SOLO - OUT OF A DREAM tells the story of a life that was was destined by the camera. Leonardo realizes that nothing can be won without loss.

Watch on VIMEO ON DEMANDFLIMMITFILMDOO or SOONER

China Reverse

AT 2014, 90 min, Judith Benedikt

Meist sind sie zufällig in Wien gelandet, in einem China-Restaurant, um Geld für ein eigenes Unternehmen zu verdienen oder die Einreise für Familienmitglieder zu finanzieren. Die Arbeit ging weiter, endlos, bis man es sich ein wenig gemütlicher machen konnte. Erst dann tauchten die Fragen an das Leben auf.

Hier setzt China Reverse an, fragt nicht viel und stellt fast alles in Frage. Es hätte anders kommen können, weniger in Europa als in China. Wer dort blieb, konnte den Wirtschaftsboom nützen. Es lässt sich noch aufspringen auf diesen Zug, für einige zumindest.
China Reverse sucht nicht nach offensichtlichen Erfolgsgeschichten, sondern blickt hinter die Fassaden.
Nur scheinbar beiläufig bleibt man an den kleinen Details hängen, an Porzellanschalen, Liedern aus der Heimat, und am Lächeln, das auf die Zukunft weisen will, dabei aber ein wenig zittert.


The story of the Chinese diaspora to Austria, the life of first and second generation Chinese in Vienna, the economic remigration from Austro-Chinese to their homeland and the consequence of cultural exchange in both directions! Most came to Vienna by chance. Working in Chinese restaurants, dreaming of their own business, or bringing their family. China Reverse is the story of the Chinese diaspora ... in both directions.
Those who stayed took advantage of the economic boom. For some, there´s still time to jump on the band wagon. China Reverse looks behind the facade of financial success. Noticing casual details- an antique porcelain dish, native songs, and a smile that refers to the future, but cannot help trembling.

Watch on VIMEO ON DEMAND, FLIMMIT, FILMDOO, and SOONER

Private Revolutions - Young, Female, Egyptian

AT 2014, 98 min, Alexandra Schneider

Vier junge Ägypterinnen kämpfen um die Verbesserung ihrer Welt: Amani engagiert sich mit ihrer Radiostation und ihrem Verlag für mehr Frauenrechte und stößt als unverheiratete Business-Frau alle vor den Kopf. Fatema versucht ihre politische Karriere mit ihren Verpflichtungen als Mutter zu vereinbaren. Die Nubierin May kündigt ihren Job als Bankerin, um ein Entwicklungsprojekt aufzubauen. Sharbat widersetzt sich ihrem Mann sowie ihrem sozialen Umfeld, indem sie mit ihren Kindern gegen das Regime demonstriert.


"Private Revolutions - Young, Female, Egyptian" is a documentary about four young Egyptian women with different social background who are sovereign, eloquent and determined. We see the street activist Sharbat, who was kicked out with her kids by her own husband due to her political engagement. We follow the path of Fatema, who is an active Muslim Sister and mum of three little sons at the same time. We experience the struggle of Amani who runs her own radio station and a publishing company trying to enhance more women rights. And we are with the Nubian May when she starts a development project in the conservative South of Egypt.
Their fight for justice and gender equality leads to constant clashes with their men-dominated surrounding. Nevertheless they keep going and that's what the movie wants to show: Their courage, sensitivity and their willingness.

Watch on VIMEO ON DEMAND, FILMDOO or SOONER

Kick Out Your Boss

AT 2014, 90 min, Elisabeth Scharang

An drei Schauplätzen in drei Ländern – Serbien, Brasilien und Österreich – steigen wir in den Arbeitsalltag von Menschen ein, die alternative Wege gehen. Der Film zeigt, wie sich diese Wege auf die Arbeiter und Arbeiterinnen auswirken, wie es das direkte Umfeld der Kreativen verändert und wie die MitarbeiterInnen in der Verwaltung sich mit den massiven Umstellungen tun.

Das Thema alternative Arbeits- und Unternehmensstrukturen des neuen Dokumentarfilms von Elisabeth Scharang ist ein großes, globales Thema, das eine weitreichende Diskussion über den Film hinaus erfordert. Die interaktive Plattform, die von der Regisseurin und dem Film-Weltvertrieb filmdelights kreiert wurde, gibt Menschen auf der ganzen Welt die Möglichkeit ihre Gedanken und Erfahrungen zu teilen.


197 million unemployed people and the widespread phenomenon of physical or mental collapse known as burnout are arguments enough to find alternatives to economic systems whose only goal is the singleminded pursuit of proft maximization.

This documentary gets right into the middle of the current discussions and demonstrates with the help of three examples in Brazil, Serbia and Austria how such systems can work in different ways: workers’ participation, profit-sharing, abolition of hierarchy – they all work without employees having to fear the loss of their livelihood or wage cuts.

Watch on WEBSITE, VIMEO ON DEMAND, KINO VOD CLUB, FLIMMIT, FILMDOO, SOONER and CINESQUARE

Talea

AT 2013, 73 min, Katharina Mückstein

Sommerferien. Alle freuen sich auf den Urlaub in Italien, nur Jasmin nicht. Jasmin ist sehnsüchtig. Sie will bei Eva sein, ihrer Mutter, von der sie lange Zeit getrennt leben musste. Seit Wochen umkreist Jasmin Eva, sie gibt nicht auf, auch wenn sie abgewiesen wird. Nach einem Streit haut Jasmin ab und es gelingt ihr schließlich, Eva zu einer gemeinsamen Fahrt aus der Stadt zu überreden. Die beiden kommen einander näher – mal wie Freundinnen, mal wie Mutter und Tochter. Eine erste gemeinsame Zigarette, tanzen in der Dorfdisco und Streifzüge durch die Wälder. Doch Erwartungen und Bedürfnisse des Mädchens und seiner Mutter klaffen immer wieder weit auseinander, ganz besonders, als ein Mann Evas Aufmerksamkeit erregt und die wachsende Nähe zwischen Mutter und Tochter stört.


Fourteen-year-old Jasmin longs to be near her biological mother, Eva. Following her mother’s release from prison, an excursion into the country together becomes a first test for the fledgling mother-daughter relationship. They smoke, dance and stroll together – the mood is promising. But time and again, it is revealed that their needs and expectations are light years apart. For the moment, neither Eva nor Jasmin seem up to the task of fulfilling each other’s quest for identity and support.

Talea is Italian and means cion, offshoot, sprout

Watch on VIMEO ON DEMAND, KINO VOD CLUB, FLIMMITFILMDOO, SOONER, iTUNES and CINESQUARE

The First Sea

AT/GER 2013, 60 min, Clara Trischler

Eine israelische Friedensorganisation lädt palästinensische Kinder und Frauen zu einem Ausflug an den Strand ein, wohin sie unter normalen Umständen wegen der Mauer und der geschlossenen Grenze nicht gelangen könnten.

Wafaa ist aufgeregt und packt ihre Schwimmsachen, während Raneen mit ihren Freunden auf der Straße Freiheitskämpfer spielt. Ihr Dorf befindet sich in fortwährendem Konflikt mit den israelischen Soldaten, und für sie und ihre Eltern ist es unvorstellbar, dass sie an diesem Ausflug ins Land der „Anderen“ teilnimmt.
Ist der Tag am Meer eine Utopie für einen Moment? Oder eine mögliche Zukunft?


An NGO invites Wafaa and Raneen, along with a group of other young West Bank Palestinians, to spend a day at the beach – in Israel. Although they live nearby, an impenetrable barrier has always made it impossible for them to go there. Is this trip a fantasy or a window on the future?

“A touching story in the midst of the Middle East conflict” Austrian Broadcast

Watch on VIMEO ON DEMAND, KINO VOD CLUB, FLIMMIT, FILMDOO or SOONER

OMSCH

AT 2013, 82 min, Edgar Honetschläger

"Das hohe Alter ist das Schönste in meinem Leben." "Wenn du diesen Saft trinkst wirst du 100 Jahre alt" sagt der junge Mann zu seiner alten Nachbarin. "Ich bin auch ohne Saft 100 Jahre alt geworden" entgegnet die alte Dame. Humor und Witz bilden die Basis einer Freundschaft, die mehr als ein halbes Jahrhundert Altersunterschied überbrückt und die 102-Jährige sagen lässt: "Für mich ist das Schönste das Alter."


A travelling artist, painter and filmmaker has a centenarian neighbour. The relationship between this man in his forties and the solitary old lady with a wicked sense of humour gradually becomes a kind of elective kinship. Their discussions, interrupted and picked up again over the years, form the fabric of this personal, tender and surprising film. A calm observation on the inescapable power of the passage of time.

Watch on VIMEO ON DEMAND, FLIMMIT, FILMDOO or SOONER

Elektro Moskva

AT 2013, 90 min, Elena Tikhonova & Dominik Spritzendorfer

ELEKTRO MOSKVA ist eine essayistische Erzählung über das letzte Jahrhundert sowjetischer und postsowjetischer 'Elektrogeschichte', erzählt von Musikern und Erfindern, Genies und Bastlern. Vom 'russischen Edison' Leon Theremin, dem Erfinder eines der ersten elektronischen Musikinstrumente aber auch von Abhörgeräten für den KGB, über die Space-Ära der 60er Jahre bis zur Massenproduktion von Synthesizern in den frühen 80er Jahren, allesamt ein Abfallprodukt der Militärindustrie. Heute recycelt und interpretiert eine lebendige elektronische Musikszene dieses Erbe neu und führt es in eine ungewisse Zukunft. Ein Film über einen genialen Erfindergeist, der trotz oder gerade wegen großer politischer Repression und Gleichschaltung wundersame Blüten trägt.


ELEKTRO MOSKVA (Electro Moscow) is an essayistic documentary about the Soviet electronic age and its legacy. The story begins with the inventor of the world’s first electronic instrument, Leon Theremin, unveiling the KGB’s huge pile of fascinating devices, some of which were musical. They all came into existence as a by-product of a rampant defense industry. Nowadays, those aged and abandoned ‘musical coffins’, as solidly made as a Kalashnikov, are being recycled and reinterpreted by the post-Soviet generations of musicians, sound collectors and circuit benders. The story of the Soviet synthesizers as an allegory to the everyday life under the Soviet system: nothing works, but you have to make the best out of it. An electronic fairy tale about the inventive spirit of the free mind inside the iron curtain- and beyond.

Watch on VIMEO ON DEMAND, FLIMMITFILMDOO, SOONER, iTUNES and CINESQUARE

My Fathers, my Mother and Me

AT 2013, 93 min, Paul-Julien Robert

Gemeinschaftseigentum, freie Sexualität, Auflösung der Kleinfamilie, - das waren die Grundprinzipien des Friedrichshofs, der größten Kommune in Europa, die vom Wiener Aktionisten Otto Mühl Anfang der 70er Jahre gegründet wurde. Der Regisseur Paul-Julien Robert, der in diese Kommune hineingeboren wurde, begibt sich in "Meine keine Familie" auf eine persönliche Reise in die eigene Vergangenheit. Ausgehend von Archivmaterial, das im Film erstmalig öffentlich gezeigt wird, konfrontiert der Regisseur sich selbst und seine Mutter mit der Frage: Was ist Familie?


Communal property, free sexuality, dissolution of the nuclear family - these were the basic principles of the Friedrichshof, the largest commune in Europe, founded by the Viennese Actionist Otto Mühl at the beginning of the 1970's. In "MY FATHERS, MY MOTHER AND ME", young director Paul-Julien Robert, who was born into this commune, embarks on a personal journey into his past. Including archive material made public for the first time in this film, the director  confronts himself and his mother with the question "What is family?"

Watch on VIMEO ON DEMAND, FLIMMIT, FILMDOO and CINESQUARE

It Was Better Tomorrow

TN 2012, 74 min, Hinde Boujemaa

Der Film folgt der Tunesierin Aida, die ihr ganzes Leben neu aufbauen muss. Die Revolution tobt, doch sie will nicht zurückblicken. Sie verbringt ihre Zeit damit von einer armen Nachbarschaft in die nächste zu ziehen. Das Einzige das sie aufrecht hält ist der Wille für sich und ihre Kinder ein Dach über dem Kopf zu finden. Was um sie herum passiert, tangiert sie gar nicht. Ihr einziges Ziel ist es einen Ausweg zu finden, denn sie ist überzeugt: die Revolution ist ein Segen.„It was better tomorrow“ zeigt die atypische Reise dieser stolzen und mutigen Frau in Zeiten der Revolution.


Through the hubbub of a revolution, “It was better tomorrow” follows Aida, a Tunisian woman who has to rebuild her entire life and who does not wish to look backwards. She spends her time moving from one poor neighborhood to another.

Driven by the will to find a roof over her head and for her children, she takes no notice of the historical events taking place around her. Her only goal is to find a way out and she is convinced that the revolution is a blessing.

Watch on FLIMMIT, FILMDOO or SOONER

Oh Yeah, She Performs!

AT 2012, 101 min, Mirjam Unger

Nervosität back-stage, Adrenalin on-stage, Band-Alltag off-stage. OH YEAH, SHE PERFORMS! ist ein Kino-Dokumentarfilm über vier außergewöhnliche Frauen, die ein Traum verbindet: eigene Musik zu komponieren, zu produzieren und davon leben zu können, ohne Kompromisse! Ein Musikerinnenfilm. Im Schnitt werden die unterschiedlichen Figuren verbunden, wird die Atemlosigkeit des Geschehens fühlbar, die stetigen Tempowechsel, dem Beat verpflichtet. Ein Break, eine Bridge, ein Riff, ein Reim, ein Augenleuchten, Lampenfieber, Blitze hin zur nächsten Momentaufnahme von Gustav, Clara Luzia, Teresa Rotschopf und Luise Pop in ihrem Element, der Musik.


The film revolves around the work of these four women, portraying subtle emotions that hint at the various identities of these female musicians and the struggle to reconcile private and public personalities. The editing style connects these very different characters and highlights the dynamic plot and the change in tempo driven by the beat. A break, a bridge, a riff, a rhyme, a glint in the eye, stage fright: flashes leading to the next snapshot of GUSTAV, CLARA LUZIA, TERESA ROTSCHOPF and LUISE POP in their element: music.

Watch on VIMEO ON DEMAND, KINO VOD CLUB, FLIMMIT, FILMDOO, SOONER or iTUNES

Evolution of Violence

AT 2011, 77 min, Fritz Ofner

Guatemala. Der Krieg ist lange vorbei, die Menschen wollen vergessen. Doch die Gewalt geht weiter, hat sich ausgebreitet in der Gesellschaft wie ein Krebsgeschwür. Journalisten warten täglich auf das nächste Mordopfer, eine Sozialarbeiterin betreut die Angehörigen von getöteten Frauen. Der globale Hunger nach billigen Ressourcen hat Gewalt gesät, ein Krieg um Bananen hat sich verselbstständigt. Unter den Folgeschäden des 36-jährigen Bürgerkrieges leidet die Gesellschaft noch immer. In den Bergen werden Massengräber gefunden, ehemalige Rebellen betrauern ihre Kameraden, und ein Kriegsverbrecher träumt nachts von all dem, was er getan hat. Guatemala kommt nicht zur Ruhe.


Guatemala. The war ended long ago. Though the people want to forget it, the violence continues, and it has spread throughout the society like cancer. Each day, journalists wait to report on the next murder victim, and a social worker helps the relatives of women who have been killed.

The global hunger for cheap resources has been another cause of violence, and a war over bananas has taken on a life of its own. The society suffers from the aftermath of the 36-year civil war. Mass graves are found in the mountains, former rebels mourn their comrades, and a war criminal has nightmares about all the things he's done. Peace continues to elude Guatemala.

Watch on VIMEO ON DEMANDFLIMMITFILMDOO, SOONER and CINESQUARE

Eviction of Intellect (part2)

4 World Stars of Science: Alfred Bader, Carl Djerassi, Walter Kohn, Peter Pulzer
AT 2011, 45 min, Eberhard Büssem

Die vier Wiener Carl Djerassi, Alfred Bader, Walter Kohn und Peter Pulzer sind heute weltbekannte Größen der Wissenschaft. Selbst im hohen Alter arbeiten sie noch aktiv in der Forschung und an der Umsetzung Ihrer Forschungsergebnisse in die Praxis. Ihr Schaffen wird das technische und historische Bewusstsein unserer Welt bis weit ins 21. Jahrhundert prägen. Doch die glanzvollen Karrieren begannen traumatisch: Aufgrund ihrer jüdischen Herkunft waren die vier heutigen Wissenschaftler 1938/39 aus Wien verstoßen worden und mussten sich als Kinder und Jugendliche im Ausland ein neues Leben aufbauen.


The four scientists Alfred Bader, Carl Djerassi, Walter Kohn and Peter Pulzer, whose roots lie in Vienna, are all renowned men of science who revolutionised the “technical and historical consciousness“ of the world, till far into the 21st century. In spite of all of their successes, a traumatic loss hurts and distresses them all: As Jewish children they had to flee their home country in 1938/39. The film offers a well-documented look into their past to find clues and fragments to their lost homes, reasons for their international success and the implementation of their inventions.

Watch on VIMEO ON DEMAND, FLIMMIT or FILMDOO

Eviction of Intellect (part 1)

Carl Djerassi - Vienna's Lost Son
AT 2008, 45 min, Eberhard Büssem

Die vier Wiener Carl Djerassi, Alfred Bader, Walter Kohn und Peter Pulzer sind heute weltbekannte Größen der Wissenschaft. Selbst im hohen Alter arbeiten sie noch aktiv in der Forschung und an der Umsetzung Ihrer Forschungsergebnisse in die Praxis. Ihr Schaffen wird das technische und historische Bewusstsein unserer Welt bis weit ins 21. Jahrhundert prägen. Doch die glanzvollen Karrieren begannen traumatisch: Aufgrund ihrer jüdischen Herkunft waren die vier heutigen Wissenschaftler 1938/39 aus Wien verstoßen worden und mussten sich als Kinder und Jugendliche im Ausland ein neues Leben aufbauen.


The invention of the "pill" made scientist and biochemist Carl Djerassi one of the most innovative and famous men in the world. In addition, during the last decades, Carl Djerassi has also become a great art collector and successful writer. This portrayal follows him through the stages of his life and his work: from the places in Vienna where he grew up and spent his youth until he was forced to flee due to his Jewish origin, all the way through the city of Sofia and the streets of San Francisco and London.

Watch on VIMEO ON DEMAND, FLIMMIT or FILMDOO

Yasuni - two seconds of life

Ecuador/USA/AT 2010, 90 min, Leonardo Wild

Yasuní – two seconds of life widmet sich dem einzigartigen Vorschlag des ecuadorianischen Präsidenten Rafael Correa, die Erdölvorkommen im Yasuní-Nationalpark „im Boden zu lassen“ und den dortigen Regenwald zu schützen. Im Gegenzug sind die Industriestaaten angehalten für den Schutz ihrer „Grünen Lungen“ einen finanziellen Beitrag zu leisten: und zwar die Hälfte dessen, was das Erdöl wert ist. Dieses Geld soll in die Entwicklung und Forcierung nachhaltiger Energien fließen. Außerdem soll es dem Schutz des Regenwalds mit der größten Artenvielfalt weltweit und dessen indigenen Einwohnern im Yasuní-ITT-Block zugute kommen. Der Film beleuchtet dieses ungewöhnliche Angebot an die Welt und lässt alle Beteiligten zu Wort kommen, seien es Politiker, Wissenschaftler, Vertreter von Ölkonzernen oder Ureinwohner. Dieses umfassende, teils verstörende Bild wird mit einer musikalischen Reise durch das Land Ecuador abgerundet.


In Ecuador, the Yasuni National Park is one of the sites with the greatest biodiversity on our planet – and it also  holds a big part of Ecuador´s oil reserves.  Ecuador´s president Rafael Correa has made an  extraordinary proposal: If the world will pay for protection of  it‘s green lungs, Ecuador will leave the oil in the ground and  will invest in renewable energy.

Watch on VIMEO ON DEMAND, FLIMMIT or  SOONER

Little Alien

AT 2009, 94 min, Nina Kusturica

Sie sind Teenager, die allein und unter größter Gefahr aus den Krisenregionen der Welt nach Europa flüchten – in der Hoffnung auf eines: ein Leben zu haben. Hier angekommen, kämpfen sie für ein normales Leben und gegen ein System, das von ihnen verlangt, ihre Jugend einer ungewissen Zukunft zu opfern. Nach zwei Jahren „auf Tour“ erreichte Nina Kusturicas Film in den österreichischen Kinos 30.000 Zuschauer, wurde zu mehr als 30 internationalen Festivals eingeladen und gewann Preise.


They’re teenagers who fled crisis regions and undertook an extremely dangerous journey to Europe, all alone, hoping for one thing: to live. After arriving here, they fight to live normal lives, struggling against a system that demands they sacrifice their youth to an uncertain future.

Watch on VIMEO ON DEMAND, FLIMMIT, FILMDOO, SOONER or I-TUNES

NEWS

NEW ON VOD

This Land Is My Land and
Johanna Dohnal - Visionary of Feminism

Watch our films on VOD on various platforms!

NEW ON DVD

DIE DOHNAL
Frauenministerin / Feministin / Visionärin,
Eisenberger
and Fair Traders

Check out all our available DVD's!

THIS LAND IS MY LAND

Premieren und Sonderveranstaltungen
in Anwesenheit der Filmemacherin:

3.11., 19:00 Uhr culturcentrum wolkenstein Stainach

in den österr. Kinos:

Haydn Kino, Wien
Votiv Kino, Wien
Top Kino, Wien
Breitenseer Lichtspiele, Wien
Lichtspiele Katsdorf
Das Kino, Salzburg
City Kino Steyr

ab 30.10. Kinemathek Karlsruhe

1.-3.11. Kino in der Pumpe, Kiel
2.11. Ville de Luxembourg
3.11. dekArTe, Wiener Neustadt
3.11. s'KINO, Dorfen
3./4.11. Lungauer Kulturvereinigung
ab 5.11. Volkskino Klagenfurt

DAS FIEBER

Premieren und Sonderveranstaltungen
in Anwesenheit der Filmemacherin:

26.11. Filmforum Bregenz
27.11. Spielboden Dornbirn

9.12. Star Movie, Ried

in den österr. Kinos:

Stadtkino Center Ternitz
Actors Studio, Wien
Lichtspiele Katsdorf
Top Kino, Wien
Stadtkino Horn

ab 22.11. Volkskino Klagenfurt
ab 24.11. TAS, Feldkirch

3.12. Kolpingsaal, Bruneck
5.12. Spielboden Dornbirn

DIE DOHNAL Frauenministerin / Feministin / Visionärin

in den österr. Kinos:

Actors Studio, Wien
EU XXL - Die Reihe
Stadtkino Center Ternitz

2.11. Horizontale, Straden
16.11. Amtshaus, Josefstadt

9.12. Remise, Bludenz

AWARDS

 

BERGEN INT. FILM FESTIVAL 2020

THE TROUBLE WITH BEING BORN
Cinema Extraordinaire Award

FIRST STEPS AWARDS 2020

THE TROUBLE WITH BEING BORN
Bester abendfüllender Spielfilm

HEIMATFILMFESTIVAL 2020

WEIYENA - EIN HEIMATFILM
Best Documentary Award

DIAGONALE 2020

THE TROUBLE WITH BEING BORN
Großer Diagonale Preis -
Bester Spielfilm,
Beste künstlerische Montage,
Bestes Sounddesign,
Diagonale Schauspielpreis (Dominik Warta),
Thomas Pluch Drehbuchpreis

DIE DOHNAL
Großer Diagonale Preis -
Bester Dokumentarfilm,
Preis für außergewöhnliche Produktionsleistung

read more

FESTIVALS

THE TROUBLE WITH BEING BORN

will be screened at

Viennale, AT 2020
1.30 pm, 29th October

A BLACK JESUS

will be screened at

DOK Leipzig, DE 2020
11.30 am, 29th October
10.00 pm, 30th October
3.00 pm, 31st October

WEIYENA - THE LONG MARCH HOME

will be screened at

Kasseler Dokfest, DE 2020
12.30 pm, 21st November

read more